b 388 - Sai Inspires Oct 8, 2023

Happiness and peace are not to be found in wealth, position or power. All these generate only fear and anxiety, not peace and happiness. Today, even highly educated persons don’t recognise this truth, they pose as devotees, and follow the example of their parents. Hiranyakashyapu tried all methods to divert his son, Prahlada, from devotion to God. The child was subjected to every conceivable kind of torture and ordeal: trampling by elephants, biting by cobras and immersion in the sea. Prahlada’s devotion to the Lord saved him. Disregarding his perverse father, Prahlada held fast to the Lord. There is nothing great about being a father. No father can rejoice merely when a son is born. Only when people praise the virtues of the son will the father rejoice over his birth. A righteous son redeems himself and his family. Verily, they alone are fit to be called parents who bring up such virtuous children. Prahlada declared, “He alone is a father who tells his son: Child, realise God. He is a true Guru who leads the disciple to God.” – Divine Discourse, May 06, 1992.

Sai inspiriert, 8. Oktober 2023

Glück und Frieden sind nicht in Reichtum, Position oder Macht zu finden. All das erzeugt nur Furcht und Angst, nicht aber Frieden und Glück. Heute erkennen selbst hoch Gebildete diese Wahrheit nicht, sie geben sich als Gottgeweihte aus und folgen dem Beispiel ihrer Eltern. Hiranyakashyapu versuchte mit allen Mitteln, seinen Sohn Prahlada von der Hingabe an Gott abzubringen. Das Kind wurde allen erdenklichen Folterungen und Torturen ausgesetzt: von Elefanten zertrampelt, von Kobras gebissen und im Meer versenkt. Prahladas Hingabe an den Herrn rettete ihn. Ohne Rücksicht auf seinen perversen Vater hielt Prahlada an Gott fest. Es ist nichts Großartiges daran, ein Vater zu sein. Kein Vater kann sich nur freuen, wenn ein Sohn geboren wird. Nur wenn die Menschen die Tugenden des Sohnes loben, wird der Vater sich über seine Geburt freuen. Ein rechtschaffener Sohn erlöst sich selbst und seine Familie. Wahrlich, nur diejenigen sind geeignet, Eltern genannt zu werden, die solch tugendhafte Kinder großziehen. Prahlada erklärte: „Er allein ist ein Vater, der zu seinem Sohn sagt: Kind, erkenne Gott. Er ist ein wahrer Guru, der den Schüler zu Gott führt.“ – 6. Mai 1992. © Sri Sathya Sai Media Centre | Sri Sathya Sai Sadhana Trust – Publications Division

Sai Inspires Oct 8, 2023