b 37 - Sai Inspires Oct 19, 2023

In the human body Divine flows through all limbs as Rasa (Divine essence) and sustains them. This Divine principle is called Rasa-swarupini (Embodiment of Divine sweetness). This is called Angirasa. These Divine principles that permeate and sustain the physical body should also be worshipped as mother goddesses. Then there are the great sages, Maharishis, who investigated matters relating to good and evil, right and wrong, what elevates man or degrades him, and, as a result of their labour and penance, gave to mankind great scriptures, indicating spiritual and mundane paths and how humanity can redeem its existence. These sages must also be revered as Divine Mothers. The cow, the earth, presiding deities for the body, sages and the Guru are all worthy of worship as Embodiments of Divine Motherhood. Although these five appear in different forms and names, they have one thing in common with the Mother. They play a protective and sustaining maternal role for mankind and hence should be revered and worshipped as Divine Mothers. – Divine Discourse, Oct 14, 1988.

Sai inspiriert, 19. Oktober 2023

Im menschlichen Körper fließt das Göttliche als Rasa (göttliche Essenz) durch alle Glieder und erhält sie aufrecht. Dieses göttliche Prinzip wird Rasa-Swarupini (Verkörperung der göttlichen Süße) genannt. Dies wird Angirasa genannt. Diese göttlichen Prinzipien, die den physischen Körper durchdringen und erhalten, sollten auch als Muttergöttinnen verehrt werden. Dann gibt es noch die großen Weisen, die Maharishis, die über Gut und Böse, Recht und Unrecht, über das, was den Menschen erhebt oder erniedrigt, geforscht haben, und die als Ergebnis ihrer Arbeit und ihrer Buße der Menschheit große Schriften gegeben haben, die spirituelle und weltliche Wege aufzeigen und wie die Menschheit ihre Existenz erlösen kann. Diese Weisen müssen auch als göttliche Mütter verehrt werden. Die Kuh, die Erde, die Gottheiten, die dem Körper vorstehen, die Weisen und der Guru sind alle als Verkörperungen der göttlichen Mutterschaft verehrungswürdig. Obwohl diese fünf in unterschiedlichen Gestalten und Namen auftreten, haben sie eines mit der Mutter gemeinsam. Sie spielen eine schützende und erhaltende mütterliche Rolle für die Menschheit und sollten daher als Göttliche Mütter verehrt und angebetet werden. – Sri Sathya Sai, 14. Oktober 1988.

© Sri Sathya Sai Media Centre | Sri Sathya Sai Sadhana Trust – Publications Division

Sai Inspires Oct 19, 2023