b 46 1 - Sai Inspires Jun 9, 2024

People dedicate half their lives to accumulating money. Do they use even a fraction of that time in spiritual pursuits? Do they perform sacred service activities? The body has been given to serve others – Paropakarartham idam shareeram. Why are people unable to recognise this truth? A person is a puppet in the hands of selfishness. Whatever one loves, one loves not for the sake of the object but for one’s own sake. When one loves a person, that’s for one’s selfishness as well. When you go deep into intentions, only selfishness is found. Making selfishness as foundation, one forgets the infinite Atma. First and foremost, if selfishness is curbed, one can easily avoid bad traits and behaviour. Fear of Sin, Love for God, and Morality in Society – these three precepts must be adored as Trimurtis (Divine Trinity of Godhead). Without fear of sin, people will not hesitate to do the most heinous act. Sinning by losing the fear of sin, adopting a path devoid of love for God — this destroys human qualities. This is the cause of uproar in the world. – Summer Showers in Brindavan, Jun 01, 1991

Sai inspiriert, 9. Juni 2024

Die Menschen widmen ihr halbes Leben der Anhäufung von Geld. Nutzen sie auch nur einen Bruchteil dieser Zeit für spirituelle Aktivitäten? Verrichten sie heilige Dienstaktivitäten? Der Körper ist gegeben worden, um anderen zu dienen – Paropakarartham idam shareeram. Warum sind die Menschen unfähig, diese Wahrheit zu erkennen? Der Mensch ist eine Marionette in den Händen der Selbstsucht. Was auch immer man liebt, man liebt es nicht um des Objekts willen, sondern um seiner selbst willen. Wenn man einen Menschen liebt, tut man das auch aus Eigennutz. Wenn man tief in die Absichten eindringt, findet man nur Selbstsucht. Wenn man Egoismus zur Grundlage macht, vergisst man den unendlichen Atman. In erster Linie kann man schlechte Eigenschaften und Verhaltensweisen leicht vermeiden, wenn der Egoismus eingedämmt wird. Furcht vor der Sünde, Liebe zu Gott und Moral in der Gesellschaft – diese drei Gebote müssen als Trimurtis (Dreifaltigkeit der Gottheit) verehrt werden. Ohne Furcht vor der Sünde werden die Menschen nicht zögern, die abscheulichste Tat zu begehen. Sündigen, indem man die Angst vor der Sünde verliert und einen Weg ohne Liebe zu Gott einschlägt –das zerstört die menschlichen Qualitäten. Das ist die Ursache für den Aufruhr in der Welt. – Summer Showers in Brindavan, 1. Juni 1991

© Sri Sathya Sai Media Centre | Sri Sathya Sai Sadhana Trust – Publications Division

Sai Inspires Jun 9, 2024