b 12 - Sai Inspires Feb 14, 2024

Selfish Love (Svartha-Prema) is like a lamp kept in a room. The lamp illumines only the room. This selfish love is confined to limited people and doesn’t extend to others. Samanjasa-Prema is like light from the moon. This moonlight is visible both outside and inside. The light is dim and not very effulgent. This kind of love extends to a wider group but is not very intense. Third is Parartha-Prema. It is like sunlight. It illumines both inside and outside with brilliance. But it’s not continuous such that the sun is not visible at night. But it is also not a permanent absence, because the sun rises again. Likewise, this selfless love may appear to be absent sometimes, but will appear again! The fourth one is Yatartha-Prema or Atma-Prema. This love is present always, inside and outside, in all places and at all times, in all circumstances. This is Divine Love. It is imperishable. It is eternal. It is immanent in everyone. When this love is manifested by a person, he achieves the peace that passeth understanding. – Divine Discourse, Jul 27, 1996.

Sai inspiriert, 14. Februar 2024

Selbstsüchtige Liebe (Svartha-Prema) ist wie eine Lampe, die in einem Raum steht. Die Lampe erhellt nur den Raum. Diese egoistische Liebe ist auf begrenzte Menschen beschränkt und erstreckt sich nicht auf andere. Samanjasa-Prema ist wie das Licht des Mondes. Dieses Mondlicht ist sowohl außen als auch innen sichtbar. Das Licht ist schwach und nicht sehr leuchtend. Diese Art von Liebe erstreckt sich auf eine größere Gruppe, ist aber nicht sehr intensiv. Das dritte ist Parartha-Prema. Sie ist wie Sonnenlicht. Sie erhellt sowohl das Innere als auch das Äußere mit Brillanz. Aber sie ist nicht kontinuierlich, so dass die Sonne in der Nacht nicht sichtbar ist. Aber es ist auch keine dauerhafte Abwesenheit, denn die Sonne geht wieder auf. In gleicher Weise mag diese selbstlose Liebe manchmal abwesend erscheinen, aber sie wird wieder erscheinen! Die vierte ist Yatartha-Prema oder Atma-Prema. Diese Liebe ist immer präsent, innen und außen, an allen Orten und zu allen Zeiten, unter allen Umständen. Dies ist die göttliche Liebe. Sie ist unvergänglich. Sie ist ewig. Sie ist jedem Menschen innewohnend. Wenn ein Mensch diese Liebe offenbart, erlangt er den Frieden, der das Verständnis übersteigt. – Sri Sathya Sai, 27. Juli 1996.

© Sri Sathya Sai Media Centre | Sri Sathya Sai Sadhana Trust – Publications Division

Sai Inspires Feb 14, 2024