b 172 - Sai Inspires Dec 16, 2023

In the modern world, praise and blame, exultation and humiliation, have become common. Man is elated by praise or gets frustrated by blame or criticism. To be elated by praise and distressed by blame reflects one’s weakness. To maintain equanimity in pleasure and pain or praise and blame is a difficult proposition. One may wonder how it is possible to maintain such equanimity. You should ask who is the one that criticises and who is the one that is criticised. If you consider that it is the body that is criticised, then there is no need to worry because you know the body is ephemeral and is bound to perish one day or the other. It is a container of foul material like urine, faecal matter, etc. Why should you be affected by this? You are not the body. If it is Atma that is criticised, the same Atma is present in both —  the person who is criticising and the one criticised. So this means that person is criticising himself! Both praise and blame pertain only to the body. If you respond to it, that means you are accepting the contents thereof. If you do not receive it, it goes back to the sender. – Divine Discourse, Apr 25, 1998.

Sai inspiriert, 16. Dezember 2023

In der modernen Welt sind Lob und Tadel, Jubel und Erniedrigung, alltäglich geworden. Der Mensch freut sich über Lob oder ist frustriert über Tadel oder Kritik. Durch Lob beglückt und durch Tadel verzweifelt zu sein, spiegelt die eigene Schwäche wider. Gleichmut in Freud und Leid, in Lob und Tadel zu bewahren, ist ein schwieriges Unterfangen. Man mag sich fragen, wie es möglich ist, einen solchen Gleichmut zu bewahren. Ihr solltet euch fragen, wer derjenige ist, der kritisiert, und wer derjenige ist, der kritisiert wird. Wenn man bedenkt, dass es der Körper ist, der kritisiert wird, dann gibt es keinen Grund zur Sorge, denn man weiß, dass der Körper vergänglich ist und früher oder später zugrunde gehen wird. Er ist ein Behälter für unreines Material wie Urin, Fäkalien und so weiter. Warum solltet ihr davon betroffen sein? Ihr seid nicht der Körper. Wenn es das Selbst (atman) ist, der kritisiert wird, ist derselbe Atman in beiden vorhanden – in der Person, die kritisiert, und in dem, der kritisiert wird. Das bedeutet also, dass diese Person sich selbst kritisiert! Sowohl Lob als auch Tadel beziehen sich nur auf den Körper. Wenn ihr darauf eingeht, bedeutet das, dass ihr den Inhalt akzeptiert. Wenn ihr es nicht annehmt, geht es zurück an den Absender. – Sri Sathya Sai,  25. April 1998.

© Sri Sathya Sai Media Centre | Sri Sathya Sai Sadhana Trust – Publications Division

Sai Inspires Dec 16, 2023